Nationaler Kampagnenstart «Einfach besser!» zur Förderung von Grundkompetenzen

Die Förderung der Lebensqualität ist eines der übergeordneten Ziele der Metropolitankonferenz Zürich. Dazu gehören die soziale Integration und Arbeitsmarktfähigkeit. Die schweizweite Kampagne «Einfach besser!» wurde am 07. September lanciert und soll Betroffene mit mangelnden Grundkompetenzen zu einem Kursbesuch in Lesen, Schreiben, Rechnen oder Computertechnologien motivieren.

Trotz regulärer Schulbildung können rund 800'000 Personen in der Schweiz nicht gut lesen und schreiben, rund 400'000 Personen haben Mühe, einfache Rechenaufgaben zu lösen. Menschen mit mangelnden Grundkompetenzen gibt es überall – in Städten ebenso wie in kleinen Gemeinden sowie in allen Kantonen. Ausserdem betrifft das Thema viele unterschiedliche Bereiche: die Bildung, den Sozialbereich, die Arbeitsvermittlung, die Integrationsförderung und die Gesundheitsförderung.

Deshalb engagiert sich die Metropolitankonferenz Zürich für das Projekt «Grundkompetenzen» und unterstützt als wichtiger Partner die Kampagne «Einfach besser!»

Soziale Integration und Arbeitsmarktfähigkeit fördern

Die betroffenen Menschen schämen sich, nicht richtig lesen, schreiben, rechnen oder mit Computertechnologien umgehen zu können. Daher gehen nicht einmal ein Prozent von ihnen ihr Defizit aktiv durch einen Kursbesuch an. Vielmehr versuchen sie ihr Problem zu vertuschen und verstecken sich oft hinter Ausreden. So bleiben die Defizite über Jahre unbemerkt. Hier setzt die Kampagne «Einfach besser!» an. Sie hat zum Ziel, für die Thematik zu sensibilisieren und Betroffene zu motivieren, der Problematik entgegen zu wirken. Dadurch soll schliesslich die soziale Integration und Arbeitsmarktfähigkeit gefördert werden. Die Metropolitankonferenz Zürich setzt sich im Besonderen dafür ein, dass sich die Kampagne, die als Grassroot angelegt ist (eine von der Basis aus gesteuerte Initiative), tatsächlich aus den Regionen heraus entfalten und die nötige Nähe zu den Betroffenen schaffen kann.

Hohe Wirkung durch Engagement von Städten und Gemeinden

Anders Stokholm, Stadtpräsident von Frauenfeld und Projekt-Ambassador, erklärt den Mechanismus wie folgt: «Wir haben in allen Kantonen der Metropolitankonferenz Zürich eine Ambassadorin/einen Ambassador, die/der sich für die Umsetzung auf lokaler Ebene einsetzt. Sie werden die zur Verfügung gestellten Marketinginstrumente (Flyer, Broschüren, TV- , Radio-Spot, Banners, etc.) an mögliche weitere Partner – so genannte Vermittler – verteilen. Dies können unter anderem Arbeitgeber, Verwaltungsstellen oder Ärzte ebenso wie Kursanbieter sein. So erreichen wir eine möglichst direkte Ansprache der Betroffenen.» Dieser Mechanismus ist daher so wichtig, da für die betroffenen Menschen eine grosse Hürde besteht, über ihre mangelnden Grundkompetenzen zu sprechen. Je stärker die Kampagne also präsent ist, desto grösser sind die Erfolgsaussichten. Je öfter darüber in der Öffentlichkeit gesprochen wird und die Scham der betroffenen Personen abgebaut werden kann, desto eher wagen sie es, sich für einen Kurs anzumelden.

Die Metropolitankonferenz Zürich ist der grösste Partner für das Projekt «Einfach besser!», da sie acht Kantone und rund 120 Städte und Gemeinden aus dem Metropolitanraum Zürich vereint und so eine kritische Masse an möglichen betroffenen Personen abdecken kann. «Mit der Unterstützung der nationalen Kampagne «Einfach besser!» tragen wir als Metropolitankonferenz Zürich dazu bei, Betroffene zum Kursbesuch zu motivieren und bessere Bedingungen für Wirtschaft und Gesellschaft zu schaffen», ist Michael Künzle, Präsident der Metropolitankonferenz Zürich, überzeugt.

Claudia Schwager, Projektleiterin und Anders Stokholm, Projekt-Götti und Ambassador am Kampagnenstart

Die Kampagne «Einfach besser!» zur Förderung von Grundkompetenzen

Seit 2017 ist das neue Weiterbildungsgesetz in Kraft, das den Erwerb und Erhalt der Grundkompetenzen zum Ziel hat. Der Bereich der Grundkompetenzen ist dabei als Fördertatbestand anerkannt und die Teilnehmerzahl in den entsprechenden Kursen soll gesteigert werden. Dazu ist eine erhöhte Kommunikationsleistung notwendig. Dieses Ziel soll mit der Kampagne «Einfach besser!» über die nächsten Jahre erreicht werden.

Die Kampagne «Einfach besser!» wurde vom Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben und von der Interkantonalen Konferenz für Weiterbildung IKW als erste schweizweite Initiative im Bereich Grundkompetenzen initiiert. Die Kampagne wird von zehn Pilotkantonen/Regionen - darunter die Metropolitankonferenz Zürich als grösster Partner - unterstützt. Während der Kampagne finden unterschiedliche Aktivitäten statt, die unter dem Dach der Kampagne zusammengeführt werden. Die Projektpartner können die national entwickelten Werbemittel (Plakate, Flyer, Banners, Radio- und TV-Spots) der Kampagne einzeln oder als Paket individuell und nach eigenen Bedürfnissen nutzen und auf die Zielgruppe in ihrem direkten Umfeld abstimmen (=Grassroot-Kampagne).

Mehr Informationen finden Sie auf der Kampagnen-Webseite www.besser-jetzt.ch und in unserem Projekt-Factsheet.

Marie-Joëlle Eschmann, September 2017