Illustration

Infos

Stand: Abgeschlossen

Dezember 2015: Ein Interview mit Projektleiter Thomas Lütolf

Dezember 2014: Ein Gastbeitrag von Jürg Schmid, Direktor Schweiz Tourismus, zu grenzenlos schönen Städte-Erlebnissen.

November 2016: Zum Abschlussbericht «Metropolitane Tourismusregion»

Dezember 2016: Zum Beitrag «Projektabschluss Metropolitane Tourismusregion»

Zum Projekt-Factsheet

 

Metropolitane Tourismusregion

Der Metropolitanraum Zürich ist die grösste Tourismusdestination der Schweiz. Weil Reiseangebote sich weltweit immer mehr ähneln und austauschbarer werden, wird Authentizität zum grossen Gegentrend. Die rasante Entwicklung der elektronischen Medien sorgt dafür, dass der Wettkampf zwischen New York und Zürich, der Karibik und der Bodenseeregion oder Dubai und Luzern in derselben Kundenstube stattfindet.

Ausgehend vom bestehenden Angebot soll eine den künftigen Bedürfnissen entsprechende Netzwerkstruktur aufgebaut werden, die gemeinsame Schwerpunkte sowie Lücken und Schwächen der heutigen Tourismusstrukturen und -angebote aufzeigt. Im Vordergrund steht der Kongress- und Geschäftstourismus. Den Anbietern soll eine bessere Übersicht der aktuellen Marktsituation sowie die Chancen der verstärkten Zusammenarbeit und des regionalen Anbietermarktes (z.B. Kongresse, Events) aufgezeigt werden. Für genügend Marktnähe und Akzeptanz werden die touristischen Regionen und einige Flagschiffe heutiger Kongresszentren eingebunden.

Die Neuartigkeit dieses Projekts liegt im Ansatz, dass mit einer geeigneten Netzwerkstruktur die Mitbewerber im Perimeter des Metropolitanraums im internationalen und nationalen Marktumfeld vermehrt partnerschaftlich aktiv werden und somit ihre Ertragsbasis stärken.

Das Projekt wird vom Bund als Modellvorhaben Nachhaltige Raumentwicklung 2014-18 unterstützt.

Projektleitung: Thomas Lütolf, Leiter Standortmarketing Baden