logo_MK
Metropolitan-Tag

referierende

Eröffnung


MK_DRITTER_METROPOLITAN_TAG_BILDER_REFERENTEN3

Carmen Walker Späh

Carmen Walker Späh (63) ist seit 2015 Zürcher Regierungsrätin und Vorsteherin der Volkswirtschaftsdirektion. Seit Oktober 2020 ist die FDP-Politikerin Präsidentin der Metropolitankonferenz. Von 2002 bis zu ihrer Wahl in die Regierung sass sie im Kantonsrat und von 2010 bis 2017 präsidierte sie die FDP Frauen Schweiz. Walker Späh lebt in Zürich, ist verheiratet und Mutter drei erwachsener Söhne.

Themenblock 1


Michael Künzle

Michael (Mike) Künzle (1965) schloss 1992 das Jurastudium an der Universität Zürich ab. Von 1999 bis 2005 vertrat der vierfache Familienvater die CVP Winterthur im Grossen Gemeinderat Winterthur, ab 2001 als Fraktionschef. Vor seiner politischen Karriere war er Staatsanwalt in Winterthur. Seit 2005 ist er Stadtrat, seit 2012 Stadtpräsident von Winterthur. Er tritt bei den Gesamterneuerungswahlen am 13. Februar 2022 mit Unterstützung seiner Partei wieder an.

MK_DRITTER_METROPOLITAN_TAG_BILDER_REFERENTEN7
MK_DRITTER_METROPOLITAN_TAG_BILDER_REFERENTEN12

Cloé Jans

Cloé Jans ist Leiterin des operativen Geschäfts und Mitglied der Geschäftsleitung des Forschungsinstituts gfs.bern. Die Politikwissenschaftlerin hat einen Bachelor von der Universität Zürich, einen Master in Schweizer und Vergleichender Politik der Universität Bern sowie Nachdiplomstudiengänge im Bereich Kommunikationsmanagement und Leadership an der ZHAW absolviert. Als Mediensprecherin kommentiert sie für gfs.bern im Schweizer Radio, Fernsehen und in diversen Zeitungen das aktuelle politische Geschehen.

Dr. Johanna Schnabel

Dr. Johanna Schnabel ist seit November 2020 Lehrbeauftragte am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Zuvor trug sie diese Funktion für Vergleichende Politikwissenschaft an der School of Politics and International Relations an der Universität Kent inne. Dort absolvierte sie 2018 – 2020 ihr Postdoktorat. In denselben Jahren war Schnabel geschäftsführende Redakteurin der Schweizerischen Zeitschrift für Politikwissenschaft. 2013 – 2018 doktorierte sie als Forschungs- und Lehrassistentin am Institut für politische Studien der Universität Lausanne, wo sie 2017 in Politikwissenschaft promovierte.

MK_DRITTER_METROPOLITAN_TAG_BILDER_REFERENTEN4
MK_DRITTER_METROPOLITAN_TAG_BILDER_REFERENTEN6

Matthias Michel

Matthias Michel (1963), promovierte an der Universität Zürich, war beruflich als Rechtsanwalt und Mediator tätig, bevor er in die Regierung des Kantons Zug/Schweiz gewählt wurde. Dort diente er als Zuger Bildungs- und Kulturminister (2003 – 2006) und als Minister des Volkswirtschaftsdepartements (2007 – 2018). Seit 2020 ist er Mitglied des Schweizer Parlaments (Ständerat) und als professioneller Berater und Mitglied von Verwaltungsräten vor allem in Organisationen und Public Private Partnerships tätig. Matthias Michel ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

Themenblock 2


Ursula Nold

Ursula Nold leitet seit 2019 als Präsidentin die Verwaltung des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB), einem der grössten Detailhändler der Schweiz und Europas. Zuvor präsidierte sie die Delegiertenversammlung des MGB. Sie war von 2005 – 2021 Dozentin für Kader- und Systementwicklung an der Pädagogischen Hochschule Bern. Daneben ist sie Präsidentin des Verwaltungsrates der be-advanced AG sowie Stiftungsrätin der Pestalozzi-Stiftung und der Stiftung Konzert Theater Bern. Sie war Gründungspräsidentin der Idée Cooperative, dem Verband der Genossenschaften in der Schweiz. Die authentische und teamorientierte Persönlichkeit ist in der Schweiz bestens vernetzt. Ursula Nold ist verheiratet, Mutter von vier Kindern und lebt in Bern.

MK_DRITTER_METROPOLITAN_TAG_BILDER_REFERENTEN10
MK_DRITTER_METROPOLITAN_TAG_BILDER_REFERENTEN9

Dr. Stephan Wartmann

Nach dem Ingenieurstudium an der ETH Zürich arbeitete Stephan Wartmann als Projektleiter in den USA sowie als Start-up Geschäftsführer in Japan. Sein EMBA absolvierte er an der Universität St. Gallen sowie in Kalifornien, bevor er von 2003 – 2013 als CEO die Geobrugg Gruppe internationalisierte. Seit 2014 ist er Konzernleitungsmitglied und seit 2019 CEO der Gruppe BRUGG – einer international tätigen Unternehmensgruppe mit 1600 Mitarbeitenden und 500 MCHF Umsatz, die u. a. Fernwärme- und Prozessleitsysteme für Wasser, Abwasser, Gas, Strom und Wärmeverteilung entwickelt. Zum BRUGG-Portfolio gehören ebenfalls Hochleistungskabel für die E-Mobilität und Windkraft, Rohrsysteme für Fernwärme und Flüssiggase, spezialisierte Aufzugsseile sowie Schwerseile für Seilbaukonstruktionen und Transportbahnen sowie Schutzsysteme gegen Naturgefahren.

Andreas Züllig

Andreas Züllig ist in einem Hotel mit 15 Zimmern aufgewachsen. Die Mitarbeit im elterlichen Kleinbetrieb war selbstverständlich. Unternehmerisches Denken hat er da gelernt. Nach der Kochlehre folgen die Arbeit als Koch und die Hotelfachschule in Lausanne. Seit 1991 ist Andreas mit seiner Frau Claudia Landolt auf der Lenzerheide im Hotel Schweizerhof Gastgeber. Als Präsident von HotellerieSuisse ist er auf eidgenössischer Ebene für den Tourismus unterwegs. Als Verwaltungsrat der Hotelfachschule in Passugg kämpft Züllig gegen den Fachkräftemangel.

MK_DRITTER_METROPOLITAN_TAG_BILDER_REFERENTEN
MK_DRITTER_METROPOLITAN_TAG_BILDER_REFERENTEN8

Gisela Erler

Seit 2011 war Gisela Erler Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung der Landesregierung Baden-Württemberg und Mitglied im Ministerrat. Sie gilt als Gründerin der pme Familienservice GmbH, Berlin und war von 1992 – 2008 dessen Geschäftsführerin. Seit 2006 trug Erler die Leitung der Serviceagentur im Aktionsprogramm der Mehrgenerationenhäuser inne. 2000 – 2006 war sie Programmdirektorin der Konferenz «Work-Life und Diversity» und zuvor wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut München. Erler ist bekannt als Familienforscherin und Autorin, u. a. als Mitherausgeberin des Muttermanifestes 1987. Geboren wurde sie 1946 in Biberach an der Riss als Tochter des SPD-Politikers Fritz Erler.

Themenblock 3


Katja Rost

Katja Rost ist Ordinaria für Soziologie und Privatdozentin für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Zürich. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Wirtschafts- und Organisationssoziologie, der digitalen Soziologie, sozialer Netzwerke und Diversität. Sie ist Mitglied des Universitätsrats der Universität Luzern, Präsidentin der Gleichstellungskommission der Universität Zürich und stellvertretende Vorsitzende des «Center for Higher Education and Science Studies» sowie des universitären Forschungsschwerpunktes «Human Reproduction Reloaded».

MK_DRITTER_METROPOLITAN_TAG_BILDER_REFERENTEN5

Themenblock 4


MK_DRITTER_METROPOLITAN_TAG_BILDER_REFERENTEN11

Prof. Sarah Kenderdine

Prof. Sarah Kenderdine forscht an der vordersten Front der interaktiven und immersiven Erfahrungen für Galerien, Bibliotheken, Archive und Museen. In weithin ausgestellten Installationsarbeiten hat sie kulturelles Erbe mit der Praxis der neuen Medienkunst verschmolzen, insbesondere in den Bereichen des interaktiven Kinos, der erweiterten Realität und des verkörperten Erzählens. 2017 wurde Kenderdine zur Professorin für Digitale Museologie an der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) ernannt, wo sie ein neues Labor für experimentelle Museologie (eM+) aufgebaut hat, das die Konvergenz von ästhetischer Praxis, visueller Analytik und kulturellen (Big) Data erforscht. Sie ist ausserdem Direktorin und leitende Kuratorin der neuen Kunst/Wissenschafts-Initiative EPFL Pavilions, die über die objektorientierte Kuration hinausgeht und experimentelle Kuratorentätigkeit und zeitgenössische Ästhetik mit offener Wissenschaft, digitalem Humanismus und neuen Technologien verbindet.

Moderation


Wasiliki Goutziomitros

Wasiliki Goutziomitros (43) ist ein alter Hase im Medien-Geschäft. Ihre erste Anstellung bei SRF hatte Sie vor über 20 Jahren. Nach ihrem Journalistik-Studium in München – wo sie Erfahrungen bei verschiedenen Medienhäusern, wie SZ, ZDF und RTL gesammelt hat – kehrte sie in die Schweiz zurück. Sie arbeitete erst als Produzentin und Moderatorin für den internationalen Sender 3sat. Danach wechselte sie zur Sendung «Kulturplatz» als Redaktorin für Kulturbeiträge. Während vier Jahren moderierte sie die Reise-Sendung «SF unterwegs». Danach ging Sie zur «Tagesschau». Dort moderiert sie die Mittags- und 18 Uhr-Ausgaben. Hinter der Kamera ist sie auch als Redaktorin, vor allem für Ausland-Themen, im Einsatz. Nach ihrem Mutterschafts-Urlaub wird sie zusätzlich im Team arbeiten, das über die Ausland-Themen von SRF News entscheidet.

MK_DRITTER_METROPOLITAN_TAG_BILDER_REFERENTEN2